Erlebnisbahn Ratzeburg: tolle Aktiv-Touren und zauberhafte Unterkünfte

-

Ein Mix aus verrückten Fahrzeugen, außergewöhnlichen Feriendomizilen und familientauglichen Touren. Die Erlebnisbahn Ratzeburg ist eine top Attraktion mitten im Naturpark Lauenburgische Seen im Südosten Schleswig-Holsteins.

Wenn wir euch jetzt verraten, dass ihr eine der witzigsten Attraktionen für Familien auf einem stillgelegten Bahnhof im Herzogtum Lauenburg findet, haltet ihr uns vielleicht für ein bisschen verrückt. Ein stillgelegter Bahnhof – das klingt eher trist, einsam und ungemütlich! Doch nichts davon trifft zu. Ganz im Gegenteil: Der alte Bahnhof im schleswig-holsteinischen Schmilau, nur vier Kilometer von der Domstadt Ratzeburg entfernt, ist bunt, trubelig und alles andere als still.

In drei Metern Höhe und in Vogelhausform: das Vogelbaumhaus ©Kirsten Düspohl

Hier gibt es die kuriosesten Fahrzeuge, mit denen ihr zu unterschiedlichen Touren aufbrechen könnt. Dazu warten jede Menge einzigartige Ferienunterkünfte auf euch. Habt ihr schon einmal in einem umgebauten Eisenbahnwaggon geschlafen? In einem Vogelhäuschen in drei Metern Höhe oder in einem echten Zirkuswagen? Hier geht das!

Spaß und Action an vier Standorten rund um Ratzeburg

Doch worum geht es überhaupt? Oliver Victor und sein Team von der Erlebnisbahn Ratzeburg bieten euch abwechslungsreiche Aktiv-Touren mitten im wunderschönen Naturpark Lauenburgische Seen.

Auf der 1. Etappe der 3-Muskel-Tour geht’s mit einer Kleindraisine los … ©Kirsten Düspohl

Und das nicht nur ab dem Bahnhof Schmilau, sondern an drei weiteren Standorten: dem 3-Muskel-Café am Ratzeburger Bahnhof, dem Bahnhof Hollenbek sowie dem Strandbad an der Ratzeburger Schlosswiese. Die ersten drei Stationen sind durch stillgelegte Schienen verbunden, deshalb ist die Fahrt mit der Kleindraisine einer der Touren-Höhepunkte.

Auch ein top Gefährt für Familien: das Teambike ©Kirsten Düspohl

Welche muskelkraftbetriebenen Fahrzeuge sonst noch bereitstehen? Das hängt davon ab, für welche Tour ihr euch entscheidet – die Auswahl reicht vom Schienenrad und der Großdraisine über Tandem und Chopperrad bis hin zu Kanus, Hydrobikes oder „Schwimmschuhen“. Eines aber ist klar: Ob die 2-Spur-Tour, die 3-Zeps-Tour oder die 2-Gleise-Reise – bei all diesen Touren sind Teamwork und Muskelkraft gefragt (allen voran eure Lachmuskeln!).


Absolutes Highlight: die 3-Muskel-Tour

Eines der Highlights aus dem familientauglichen Programm der Erlebnisbahn ist die 3-Muskel-Tour. Los geht’s am Bahnhof Ratzeburg mit der Handhebeldraisine. Gemeinsam „pumpt“ ihr die knapp fünf Kilometer bis nach Schmilau. Unterwegs passiert ihr mehrere beschrankte Bahnübergänge – also Warnweste an, Fahne schwingen und Bahnwärter spielen! Vergesst vor lauter Hebeln bloß nicht nach links und rechts zu schauen, denn die Gleise führen euch durch Wiesen und Wälder, Mais- und Weizenfelder, kurz: durch eine traumhafte Naturkulisse.

Ein Teil des Programms und bei Kindern beliebt: Bahnwärter spielen! ©Kirsten Düspohl

In Schmilau angekommen, habt ihr Zeit für eine kleine Pause – und für die verschiedenen Spaßrädern. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Fahrt auf dem „Falschfahrrad“, bei dem ihr rückwärtstreten und seitenverkehrt lenken müsst? Anschließend schwingt ihr euch aufs 6teambike, bei dem ihr im Kreis sitzend bis zur Farchauer Mühle an der Südspitze des Ratzeburger Sees strampelt.

Die 3. Etappe der 3-Muskel-Tour: die Kanutour über den Ratzeburger See ©Kirsten Düspohl

Hier beginnt dann der letzte Abschnitt der vierstündigen Rundtour. Im Takt einer Trommel überquert ihr im Drachenboot den Ratzeburger See. Ihr paddelt bis zum Strandbad an der Schlosswiese, ganz in der Nähe des Bahnhofs, dem Start- und Zielpunkt der 3-Muskel-Tour. Klar, dass sich nach der ganzen Muskelkraft ein schneller Sprung ins kühle Nass anbietet …

Außergewöhnliche Unterkünfte mit Wohlfühl-Flair

Natürlich könnt ihr einfach „nur“ eine der tollen Touren bei der Erlebnisbahn buchen. Wir empfehlen euch aber: Macht einen kleinen (oder auch langen) Urlaub daraus und testet eine der wirklich außergewöhnlichen Unterkünfte. Mit Liebe zum Detail und ganz viel Fantasie hat Oliver Victor am Bahnhof in Schmilau ein kleines Feriendorf erschaffen.

Ein Waggon als Ferienwohnung: Die Gleisbauersuite ist für vierköpfige Familien geeignet ©Kirsten Düspohl

Eben typisch alter Bahnhof findet ihr hier viele ausrangierte Loks und Eisenbahnwaggons. Der Clou daran: Die Schienenfahrzeuge wurden alle umfunktioniert – in Café und Kiosk, in Speisewagen und sogar in eine Sauna mit Whirlpool. Und eben auch in zauberhafte Unterkünfte wie die Gleisbauersuiten und Doppelstocksuiten für bis zu vier bzw. fünf Personen, die nach verschiedenen Mottos dekoriert sind. So macht ihr Urlaub in „Hawaii“, in „Indien“ oder im „Frühling“. Wem das alles noch nicht Abenteuer genug ist, nistet sich in einem der Vogelbaumhäuser in luftiger Höhe ein, in den kunterbunten Zirkuswagen, in einem Tiny House oder in das witzige Kofferhotel. Zwischen den verschiedenen „Ferienwohnungen“ gibt es ganz viel Raum zum Toben und Spielen oder für ein gemeinsames Lagerfeuer. Haben wir euch überzeugt? Na dann, alle einsteigen. Nächster Stopp: Erlebnisurlaub!

Früher ein Bahnhof, heute ein Ensemble mit urigen Ferienunterkünften: Schmilau ©Kirsten Düspohl

Kirsten Düspohl wuchs dort auf, wo andere Urlaub machen: in einem kleinen Ostseebad in Schleswig-Holstein. Inzwischen lebt sie seit mehr als zehn Jahren gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Hamburg. Die selbstständige Texterin und Redakteurin schreibt für verschiedene Werbeagenturen, Stiftungen sowie Blogs und Online-Portale.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden

Meistgelesene Artikel

Auch interessant

Los geht´s