Lumao-Buchtipp: 100 Sachen draußen machen

-

Wie pfeift man auf Grashalmen? Kann man mit Blütenblättern malen? Und: Wie fühlt es sich an, wenn Schnecken über das Gesicht laufen? Das und noch viel mehr erfahrt ihr in dem zauberhaften kleinen Buch „100 Sachen draußen machen“!

Ideen hatte Judith Drews schon immer reichlich, vor allem, wenn es darum ging, was Eltern und Kinder in und mit der Natur alles machen können. Das Ursprungswerk der Berliner Illustratorin – Draußen – ist 2015 erschienen und war ein richtiger Wälzer: 440 Seiten stark und so dick, dass man es kaum mit hinaus in die Natur schleppen mochte. „Es ist eine richtige Enzyklopädie darüber, was man mit Kindern an der frischen Luft unternehmen kann“, sagt die Autorin, und man hört ein bisschen Stolz in ihrer Stimme mitschwingen.

Drei Jahre lang hat Judith Drews an dem dicken Wälzer „Draußen“ gearbeitet ©Judith Drews

100 Ideen in 300 Gramm Buch

Für den Blätterdruck eignet sich Acrylfarbe ©Judith Drews

Nun hat sie uns allen das Leben leichter gemacht, denn: Seit Neuestem gibt es ein kleineres und viel handlicheres Buch: „100 Sachen draußen machen“. Quasi eine Quintessenz aus dem dicken Schmöker von einst – jetzt gerade mal 300 Gramm schwer!
Darin – wie der Titel vermuten lässt: 100 Ideen, was ihr mit eurem Nachwuchs draußen so alles unternehmen, basteln und erleben könnt: mit vielen kreativen Vorschlägen, schönen Fotos und zauberhaften Zeichnungen, die Judith Drews 15-jährige Tochter Lilli angefertigt hat.

Das Schöne an dem Buch: Um Judith Drews Ideen in die Tat umzusetzen, braucht ihr höchstens mal ein bisschen Farbe, Bindfaden oder ein Taschenmesser. Alles andere findet ihr in der Natur! Zum Beispiel die Kapseln des Klatschmohns, die ihr im Handumdrehen in Stempel verwandeln könnt. Außerdem gibt’s eine Anleitung zum Kokeln (in diesem Fall benötigt ihr allerdings auch noch eine Lupe!) und eine, mit deren Hilfe ihr einen Flitzebogen bauen könnt.

Kitzelig und ein bisschen schleimig: Schnecken auf dem Gesicht

Unser Favorit in „100 Sachen draußen machen“: die Mutprobe. Dabei legen sich die Kinder ins Gras – und ihr setzt ihnen ein paar kleine Schnecken aufs Gesicht. Laut Buch mögen die Schnecken das gern und „laufen“ sofort los. Judith Drews verspricht: „Das kitzelt schön!“ Ob eure Kinder sich das trauen?

Ist das wirklich angenehm? Judith Drews meint: „Das kitzelt schön!“ ©Judith Drews

Übrigens: 100 Sachen draußen machen* wurde klimaneutral produziert, ist im Verlagshaus Jacoby & Stuart erschienen und kostet 12 Euro.

* Dieser Link ist ein sogenannter Affiliate-Link. Das heißt, wenn du etwas über diesen Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Der Kaufpreis ändert sich für dich natürlich nicht.

Das könnte dich auch interessieren

3 KOMMENTARE

Kommentar verfassen

Instagram

Meistgelesene Artikel

%d Bloggern gefällt das: