Familienurlaub auf Sizilien: Viva Italia!

-

Sizilien – da denkt ihr sicher gleich an feuerspeiende Vulkane, an antike Ausgrabungsstätten und an Mafiosos mit dunklen Sonnenbrillen. Aber wir versprechen euch: Sizilien hat noch viel mehr zu bieten – vor allem für Familien! Und das Beste: Die Menschen hier sind unglaublich kinderlieb! Unser Tipp für euren ersten Sizilien-Trip: der Nordwesten!

Beitrag teilen:

Was für eine Insel! Sizilien – das nehmen wir hier mal vorweg – ist wie geschaffen für Ferien mit der Familie. Die Insel hat fast 1.500 Kilometer Küstenlinie zu bieten, jede Menge weite Strände und stille Buchten, Mandelhaine und Pistazienplantagen, stille Tempel und mittelalterliche Städtchen. Und mittendrin: den über 3.000 Meter hohen und aktiven Vulkan Ätna. Aber dazu später.

Es gibt Strände ohne Ende auf Sizilien, einer der schönsten: der Strand von San Vito lo Capo ©M.Moog

Familienurlaub auf Sizilien: Das Wichtigste in Kürze

Zuerst einmal: Sizilien ist die größte Insel im gesamten Mittelmeer – und das heißt: Am besten, entscheidet ihr euch für eine Ecke des Eilands. Unser Rat: Nehmt euch den Nordwesten vor, hier sind Familien goldrichtig. Warum, das erfahrt ihr hier!

©M.Moog

Stellt euch vor: Während in Deutschland noch Regentropfen aus dem grauen Himmel tropfen, scheint auf Sizilien schon die Sonne (Sizilien ist ein top Ziel für die Ski-, Faschings- oder Osterferien). Hier reifen dann schon Orangen, Zitronen und Granatäpfel an den Zweigen. Es gibt Sonne von früh bis spät, dazu für die Kinder Strände, Spaghetti und jede Menge Eis. Und für die Eltern zwischendurch einen Espresso oder Caffe Latte und am Abend ein gutes Essen mit einem Gläschen vino tinto dazu. Wir sagen euch: Sizilien ist Balsam auf unsere grau-geregneten Städter-Seelen! Hier unsere Tipps für euch:

Must-see Nummer 1: der Zingaro Nationalpark

Sizilien pur! In den 1970er Jahren sollte hier mal eine Küstenstraße gebaut werden, doch es gab reichlich Protest. Die Folge: Die italienische Regierung lenkte ein – und richtete 1981 den Zingaro Nationalpark ein, das erste Naturreservat auf Sizilien.

Hier könnt ihr über holprige Pfade in kleine Felsnischen hinunterwandern, manchmal habt ihr diese Bilderbuch-Buchten sogar ganz für euch allein!

Raue Küstenstriche und sandige Nischen wechseln sich ab im Zingaro Nationalpark ©M.Moog

Der ultimative Strand: San Vito lo Capo

Eigentlich dachten wir, solche Strände gibt es nur in der Karibik, aber weit gefehlt: San Vito lo Capo ist ein Strand wie aus einem Urlaubsprospekt. Endlos lang und mit Sand so fein, dass er durch Eieruhren rieseln könnte. In kleinen Wellen schwappt das smaragdgrüne Wasser an Land. Und das Beste: Das Wasser ist sehr lange sehr flach und damit perfekt für Familien mit kleineren Kindern (aber keine Sorge, auch Teenager haben hier ihren Spaß!). Anschließend empfehlen wir einen ausgiebigen Bummel durch das Städtchen mit seinen weißen kubusförmigen Häuser.

Wir in der Karibik: der Sandstrand von San Vito lo Capo ©Yohka91/stock.adobe.com

Unser Lumao-Newsletter mit den neusten Storys und exklusiven Gewinnspielen!


Sooo schön: Castellamare del Golfo

Italien-Feeling pur! Ein Must-see für alle, die hier in der Gegend ihren Urlaub verbringen: Castellammare del Golfo. Der 15.000-Einwohner-Ort ist ein perfektes Ziel für Familien, denn die Distanzen sich auch für Kinderfüße absolut zu machen.

©M.Moog

Lasst euch durch die engen Gassen treiben bis zum kleinen Hafen mit seinen uralten Häusern und blickt in die glasigen Augen der toten Fische, die die Fischer hier verkaufen. Dann noch ein Stopp an den bunten Marktständen mit Melonen und Pfirsichen, mit Nektarinen und Aprikosen, kurzum: mit all den Früchten, die wir so lieben. Und anschließend geht’s in eines der kleinen Kaffeehäuser, in denen junge Italienerinnen und Italiener das Tablett schwingen. Einfach wunderbar!

Scopello – einer kleiner Geheimtipp!

Noch so ein Ort, in dem man am liebsten ewig bleiben würde! Von den Stränden rundherum ist es nur ein Katzensprung bis nach Scopello. Unser Tipp: Lasst euch gegen Abend auf der mittelalterlichen Piazza Nettuno nieder und von den kleinen Restaurants dort verwöhnen (im Borgo Storico oder in der Bar Nettuno). Wahrscheinlich wird es nicht allzu lange dauern, bis eure Kinder mit in die Küchen gehen – zum Vorkosten …

Scopello erinnert Kids ein bisschen an die Ritterburgen in ihren Kinderzimmern ©M.Moog

Pizza, Pasta, Gelato!

Pasta und Pizza in allen Variationen, nicht zu vergessen das typisch italienische Risotto. Natürlich kann man überall in Italien gut essen, aber auf Sizilien könnt ihr richtig schlemmen. Spaghetti mit Gemüseragout und hauchfeinen Pecorinospänen. Steinpilze aus der Antipasti-Vitrine. Sizilianische Ricotta-Ravioli. Siziliens ‚cucina casalinga‘, die Hausfrauenküche, ist wirklich zum Dahinschmelzen.

Zweimal Pizza Meeresfrüchte prego! ©M.Moog

Und zum Dessert – na klar: gelato! Die Sizilianer haben eine beeindruckende Anzahl an Sorten und Rezepten entwickelt: Eis aus Zitronen, Orangen und Mandarinen, aus Pfirsichen, Melonen, Feigen, Mandeln und Pistazien. Ganz bestimmt werdet ihr alle auch ganz verzückt sein vom ‚Granita de fragola‘, diesem fein gestoßenen, rötlichen Wassereis mit frischer Sahne und dem Geschmack sonnenverwöhnter Erdbeeren. Und euch Mamas und Papas legen wir ‚il spongato di caffè‘ ans Herz, eine luftig geschlagene Eiscreme von der Farbe eines Milchkaffees. Hmmmmm …!

Der kleine Kerl und das Meer: Südseefeeling am Strand von San Vito lo Capo ©M.Moog

Siziliens Nordwesten: Wie geschaffen für einen Familienurlaub

Ihr spürt es zwischen den Zeilen: Sizilien ist ein Traum! Allerdings haben wir jetzt nur jene Ecke im Nordwesten kennengelernt. Wir haben die größeren Touristenorte Taormina und Cefalù links liegen gelassen und auch den rauchenden Ätna nur während des Landeanflugs auf Catania gesehen. Aber das macht nichts, bald entsenden wir wieder jemanden nach Sizilien. Dann berichten wir euch hier, wo auf Sizilien Familien noch gut aufgehoben sind. Bis dahin: Ciao, a presto!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden

Meistgelesene Artikel

Auch interessant

Los geht´s