Ausflugstipp in Hamburg: Museum der Illusionen

-

Man soll nicht alles glauben, was man sieht? Nun, im Museum der Illusionen könnt ihr gar nicht alles glauben, was ihr seht. Denn in diesem kreativen Mitmach-Museum wird eure Wahrnehmung so manches Mal gehörig ausgetrickst. Ein top Ausflugsziel für Familien!

Beitrag teilen:


Warum schwankt der feste Steg auf einmal? Warum sind scheinbar völlig unterschiedliche Schachteln plötzlich gleich groß? Warum sind Gesichter in der Vase – und wie viele eigentlich? Wir warnen euch besser gleich vor: Wenn eure Kinder im Museum der Illusionen ihre beliebten Warum-Fragen stellen, könnte es passieren, dass ihr ein wenig ins Stottern geratet. Denn in diesem kreativen Museum mitten in der Hamburger Innenstadt fehlen auch dem größten Schlauberger so manches Mal die Worte.

Bei Eltern und Kindern hoch im Kurs: das Museum der Illusionen ©Kirsten Düspohl

Ob optische Täuschungen, verwirrende Räume, erfinderische Mitmach-Stationen oder verblüffende Installationen – hier werden Sinne auf die Probe gestellt und so manche Köpfe vergeblich zerbrochen.

Top für Familien: Hamburgs kreatives Museum für die Sinne

Doch der Reihe nach. Zuallererst solltet ihr wissen, dass das Museum der Illusionen kein klassisches Museum ist. Bloß nichts anfassen? Im Flüsterton reden? Fotografieren verboten? Von wegen! In diesem familienfreundlichen Museum darf ausdrücklich gelacht, gerätselt, fotografiert und ausprobiert werden.

Endlich ist Lumao-Autorin Kirsten mal größer als ihr Mann ©Kirsten Düspohl

Der etwa einstündige Rundgang führt euch durch die faszinierende Welt der Illusionen – in Räume, in denen Kleinkinder plötzlicher größer sind als ihre Eltern, durch scheinbar unendliche Spiegelkabinette und schwindelerregende Tunnel bis zu einem Pokertisch, an dem ihr euch selbst begegnet.

©Museum der Illusionen Hamburg

Rund 50 Illusionen fordern eure Gehirnzellen und Lachmuskeln heraus, dazu gibt es etliche Knobelaufgaben, bei denen ihr Geschick und Logik unter Beweis stellen könnt. Und das Beste: Auch wenn ihr euren Kids die Phänomene vielleicht nicht erklären könnt, die Schautafeln an den einzelnen Ausstellungsstücken können es auf jeden Fall!

Ein Must-visit in Hamburg: das Museum der Illusionen

Eines versprechen wir euch: Im Museum der Illusionen werden eure Sinne ordentlich auf die Schippe genommen. Eine einzigartige Erfahrung – egal, wie alt ihr seid. Und noch ein wichtiger Tipp: Nehmt unbedingt eine Kamera oder euer Smartphone mit, denn auf dem Rundgang gibt es einige tolle Fotospots, deren optische Täuschung sich erst auf dem Bild offenbart. Ein außergewöhnlicher Familienschnappschuss und eine tolle Erinnerung an dieses absolut empfehlenswerte Museum in Hamburg.

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Meistgelesene Artikel

Auch interessant

Los geht´s