Städtetrip: Mainz mit Kindern (Rheinland-Pfalz)

-

Dass man in Mainz singen und lachen kann, ist hinlänglich bekannt. Die schöne Stadt am Rhein hat aber nicht nur zur Karnevalszeit viel zu bieten. Gerade für Familien erweist sich die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt als top Adresse für den nächsten Citytrip.

Mainz ist vieles: die Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, Karnevals-Hochburg, weltberühmte Gutenberg-Stadt und Tummelplatz von Studierenden, Medienmenschen und gastfreundlichen Rheinländerinnen und Rheinländern … Vor allem aber ist die hübsche Stadt am Rhein ein tolles Ziel für Familien. Wir verraten euch, was ihr bei einem Städtetrip nach Mainz auf keinen Fall verpassen solltet.

Rund um den Mainzer Dom gibt es vier große Plätze, dieser hier ist der größte ©Kirsten Düspohl

3 Klassiker, die ihr gesehen haben müsst

Historisch und verwinkelt: die Mainzer Altstadt

Die historische Altstadt mit den reich verzierten Fachwerkhäusern und imposanten Bauwerken ist ein Muss bei einem Mainz-Besuch. Schlendert gemeinsam über mittelalterliche Marktplätze und durch verwinkelte Gassen. Bestaunt den fast neun Meter hohen Fastnachtsbrunnen und begrüßt auf dem Gutenbergplatz den bronzenen Namensgeber des Platzes. Ein besonderes Highlight: die Mainzelmännchen-Ampeln, die den Fußgänger-Verkehr regeln.

Die gibt’s nur in Mainz: Mainzelmännchen-Ampeln ©Kirsten Düspohl

Imposant: der Mainzer Dom

116 Meter lang und 80 Meter hoch: der Mainzer Dom ©Landeshauptstadt Mainz

Der gewaltige Mainzer Dom ist das Wahrzeichen der Stadt – völlig zu Recht, denn die dreischiffige Kathedrale aus rotem Sandstein imponiert mit einem beeindruckenden Äußeren. Wer möchte, durchschreitet staunend und auf flüsterleisen Sohlen die über tausend Jahre alte Basilika. Aber auch von außen könnt ihr an der Bischofskirche mit großem Westturm, Treppentürmchen und langen Bogenfenstern einiges entdecken.

Die Zitadelle

Die Zitadelle liegt auf dem Jakobsweg ©Stephan Dinges/adobe.stock.com

Stadtgeschichte zum Anfassen erwartet euch in der 1660 erbauten Zitadelle, einem der bedeutendsten Baudenkmäler von Mainz. Bei einer Führung erforscht ihr das alte Gemäuer und taucht ein in das unterirdische Wegenetz der kleinen Festung.

3 Must-do’s speziell für Familien

Superspannend: das Gutenberg-Museum

Der Mainzer Johannes Gutenberg hat den „modernen“ Buchdruck erfunden. Um 1450 entwickelte er bewegliche Metalllettern und die Druckerpresse und revolutionierte so die Buchdruckkunst. Im Gutenberg-Museum erfahrt ihr, wie die ersten Bücher gedruckt wurden, bestaunt die Originalausgaben der Gutenberg-Bibel und versucht euch selber in dieser jahrhundertealten Kunst. Es gibt kindgerechte, museumspädagogische Führungen und einen Audio-Guide zum Ausleihen.  

In zwei Vitrinen werden immer die schönsten Bücher Deutschlands präsentiert ©Landeshauptstadt Mainz

Einfach schön: eine Ausflugsfahrt auf dem Rhein

Wer Mainz einmal aus einer anderen Perspektive, nämlich vom Wasser aus, betrachten möchte, bucht eine Schifffahrt auf dem Rhein. Stromabwärts fahrt ihr durch die Rheinauen, entlang von Weinbergen, Burgen und Schlössern bis zur Burg Pfalzgrafenstein, zur Loreley oder sogar bis nach Koblenz.

Rund um Mainz ist der Rhein bis zu 800 Meter breit ©Landeshauptstadt Mainz

MiMa Mitmachausstellung in Ingelheim

Nur ein paar Kilometer westlich von Mainz liegt Ingelheim am Rhein, die Heimat der MiMa. In diesem Kindermuseum ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht! Die Wechselausstellungen befassen sich mit verschiedenen Themen rund um Naturwissenschaften und Kultur und beinhalten jede Menge interaktive Mitmach-Stationen. Anfassen definitiv erlaubt!

3 top Indoor-Aktivitäten für Familien

Spaß auf der Indoor-Kartbahn

Bei Kindern hoch im Kurs: Kartbahnen ©Sergey Ryzhov/adobe.stock.com

Wusstet ihr, dass Mainz zu den wärmsten Städten Deutschlands zählt? Für Schlechtwetter-Tage gibt es trotzdem jede Menge Programm, zum Beispiel die Indoor-Kartbahn im Ortsbezirk Hechtsheim. Hier liefert ihr euch ein rasantes Familienrennen.

Dunkel und 3D: Minigolf Schwarzlichthelden

Action einer ganz anderen Art verspricht die Minigolfanlage Schwarzlichthelden in der Mainzer Altstadt. Es erwarten euch 18 individuell gestaltete Bahnen mit spannenden 3D-Effekten. Ihr ahnt es bereits: Gespielt wird im Schwarzlicht mit 3D-Spezialbrille.

Total aufregend: 3D-Minigolf im Dunkeln ©Schwarzlichthelden

Toll für Familien: das Naturhistorische Museum

Wer lieber eine ruhige Kugel schiebt, besucht das Naturhistorische Museum. Erforscht die ausgestellte Natur- und Tierwelt auf eigene Faust oder nehmt an einer der vielen kindgerechten Mini-Führungen teil. Ein Geheimtipp in der dunklen Jahreszeit: die abendlichen Taschenlampenführungen.

Was hat vor mehr als 400 Millionen Jahren in dieser Region gelebt? Ihr erfahrt es im Naturhistorischen Museum ©Landeshauptstadt Mainz

3 Outdoor-Aktivitäten

Interaktiv: die Stadtführung City & Quest

Der Brunnen am Höschen zwischen Dom und Theater kommt bei Kindern richtig gut an ©Landeshauptstadt Mainz

Zu einem Städtetrip gehört eine Stadterkundung – logisch. Doch gerade mit Kindern muss das nicht die klassische Stadtführung sein. Viel aufregender ist in Mainz die interaktive Stadtführung City & Quest. Holt euch im Tourist Service Center eine Tasche, die euch mit allen nötigen Utensilien versorgt. Anschließend geht es rund 2,5 Stunden lang vorbei an elf spannenden Stationen kreuz und quer durch die Innenstadt.

Tierisch schön: der Wildpark Gonsenheim

Tierisch spaßig wird es im Wildpark Gonsenheim. In dem bewaldeten Areal leben rund 130 Tiere auf drei Hektar. Neben Wildkatzen, Waschbären, Frettchen und Damwild trefft ihr auf Waldziegen, Wollschweine und andere gefährdete Haustierrassen.

Unser Top-Tipp: die Eisdiele Mia Gelateria
Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber dieses Eiscafé trifft garantiert jeden Geschmack. Denn in der Mia Gelateria in der Fischtorstraße 7 stellt ihr euch euer Lieblingseis ganz einfach selbst zusammen. Verschiedene original italienische Eissorten laden zum Selberzapfen ein und können mit bunten Toppings und Saucen verziert werden. Diese Eisdiele mit Selbstbedienung bringt nicht nur richtig Spaß, sondern ist auch unglaublich lecker!

Top: ein Tagesausflug nach Bad Sobernheim

Wer die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt mal für einen Tagesausflug verlassen möchte, dem raten wir zu einer Fahrt ins rund 60 Kilometer entfernte Bad Sobernheim. In dem staatlich anerkannten Heilbad gibt es gleich zwei tolle Outdoor-Erlebnisse: einen 3,5 Kilometer langen Barfußpfad und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum, in dem ihr in über 40 Häusern in die Geschichte und das Alltagsleben der letzten 500 Jahre eintaucht.

Eintauchen in die 500 Jahre alte Geschichte von Rheinland-Pfalz – das geht im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum ©Stiftung Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum

3 Aktivitäten, die nichts kosten

Chillen an der Rheinpromenade

Der Slogan von Mainz lautet „Lebenslust am Rhein“. Wie viel Wahrheit in diesem Motto steckt, erfahrt ihr, wenn ihr die rund fünf Kilometer lange Rheinpromenade entlangflaniert. Schaut von den grünen Liegewiesen aus den Schiffen zu, lasst eure Kids auf zahlreichen Spielplätzen toben oder bohrt eure Füße am aufgeschütteten Rheinstrand ganz tief in den Sand. Urlaubsgefühle garantiert!

Sooo entspannend: Am Rheinufer könnt ihr euch von den Strapazen des Städtetrips erholen ©Landeshauptstadt Mainz

Ein Highlight für Familien: der Mainzer Volkspark

Die Mini-Eisenbahn dreht den ganzen Tag über ihre Runden durch den Mainzer Volkspark ©Landeshauptstadt Mainz

Ein weiteres Highlight ist der Volkspark. Auf der riesigen Parkfläche wird euch mit Abenteuer- und Wasserspielplätzen, einer Bimmelbahn, Tischtennisplatten, einer Rollschuhfläche sowie einem Disc-Golf-Parcours und einer Minigolfanlage richtig viel geboten. Und das Beste: Viele der Attraktionen gibt es für lau.

Für Piraten und Seefahrerinnen: das Museum für Antike Schifffahrt

Der letzte Tipp in dieser Rubrik: das Museum für Antike Schifffahrt. Das Herzstück der Ausstellung bilden neben einigen Nachbauten die eindrucksvollen Überreste von fünf römischen Militärschiffen aus dem 4. Jahrhundert. Genau das richtige für kleine Piraten und Seefahrerinnen!

Die Wracks in diesem Museum sind Zeugnisse aus Zeiten, als auf dem Rhein römische Patrouillenboote kreuzten ©Landeshauptstadt Mainz

Das könnte dich auch interessieren

Kommentar verfassen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von jetpack.wordpress.com zu laden.

Inhalt laden

Meistgelesene Artikel

Auch interessant

Los geht´s